Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das Erstellen von Trickfilmen mit der Stop-Motion Technik ist eine Methode, mit der man Umweltthemen kreativ und abwechslungsreich in der Schule und in der außerschulischen Bildung bearbeiten kann.  Die Umweltstation Nürnberg setzt hier an, um diese Technik an weitere Multiplikatoren zu verbreiten. Beim Filme machen setzen sich die „Filmemacher*innen“ mit unterschiedlichen Aspekten eines Themas auseinander, reflektieren ihr eigenes Handeln und zeigen Lösungsmöglichkeiten auf.

Die Vielfalt der Arbeitsschritte zur Herstellung eines Stop-Motion Films macht die Methode auch für Kinder und Jugendliche mit ganz unterschiedlichen Begabungen spannend und ansprechend: Basteln,malen, filmen, schneiden, schreiben, diskutieren. jeder kann sich beteiligen – und die Schüler*innen sind stolz auf ihr Ergebnis!

In diesem Seminar lernen die Teilnehmer*innen die Stop-Motion-Technik kennen, erstellen selber kleine Filme und erfahren, worauf sie bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen achten sollten.

//

Hier drei Filme des Seminars:

In der Einführung wurde die Stop- Motion-Technik erklärt, Hinweise zu Bild- und Musikrechten gegeben und auf Besonderheiten bei der Arbeit mit Schulklassen hingewiesen.

Anschließend erstellten die Lehrkräfte in vier Gruppen selber kleine Filme. Die Resonanz auf die Fortbildung war durchweg positiv. Alle hatten viel Spaß und haben ihre eigene Kreativität entdeckt. Viele Lehrkräfte wollen die Technik demnächst mit Schüler/innen ausprobieren.