Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Am Samstag, 14.07.2018 um 10 Uhr, startete der Freiwilligentag durch die Begrüßung durch den Bürgermeister von Windorf Klaus Opitz und einer Einführung durch die Leiterin des Referats Naturschutz am Landratsamt Christiane Kotz. So wurden die Teilnehmer mit Sammelutensilien und Getränken sowie einen Rucksack-Beutel als Präsent ausgestattet. Nach dem Sammeln wurde der Müll sortiert und teilweise gewaschen. Unter Anleitung der Kunstlehrerin Tanja Melissen wurde ein Plastik-Planet gestaltet.

Sammeln an der Vils und der Donau

Viele Hände reinigen den Müll

Inhaltlich beschäftigten sich die Teilnehmer*innen mit folgenden Fragen:

Wie wirkt sich unsere Lebensweise auf das Leben in Gewässern aus? Welche Folgen hat unser Konsumverhalten und wie lässt es sich verändern? Wie kann mit achtlos Weggeworfenem kreativ gearbeitet werden und gleichzeitig damit auf die Problematik hingewiesen werden?

Zum Abschluss gab es eine Brotzeit und die stellvertretende Landrätin Gerlinde Kaupa bedankte sich bei den Aktivisten. Der entstandene Plastik-Planet ist in der Umweltstation Haus am Strom ausgestellt und dann in öffentlichen Gebäuden im Landkreis z.B. dem Rathaus Vilshofen.

Die Aktion war ein voller Erfolg mit 80 Teilnehmer*innen, davon 30 Schüler*innen von den Schulen Vilshofen und Windorf, zu denen die Umweltstation Haus am Strom guten Kontakt hat.

Ausstellung der Kunstwerke in der Umweltstation

Der Plastic Planet mit seinen Künstler*innen.

Der Freiwilligentag war ein toller Erfolg!