Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gedichte schreiben auf Japanisch? Das hört sich erstmal exotisch an.

Heute sucht das Ökologische Bildungszentrum München Dichtende und Philosophierende, die mit möglichst wenigen Worten ein Naturereignis einfangen – es mit einem Dreizeiler anschaulich treffen und damit genau den Moment festhalten. Inspiriert von den Gärten können alle, die gerne kleine Gedichte verfassen möchten, aus ihren Eindrücken und Empfindungen eigene kleine Kurzgedichte (Haiku) kreieren. Das Haiku ist eine japanische Dichtkunst, die gar nicht schwer ist und Erwachsenen sowie Kindern viel Freude bereitet. Ein Haiku beschreibt in drei Zeilen einen Augenblick – eine Momentaufnahme der Natur. Die erste Zeile besteht aus 5 Silben, die zweite hat 7 und die dritte wieder 5 Silben.
„Wenn der Frühling kommt
krabbeln Käfer wieder los
Vögel lauern schon”

Schwierig? Nein, eher lustig oder umwelt-bewusst nach dem Motto: Weniger ist Mehr!

Um erst mal unsere Dichtkunst anzukurbeln gibt es einen „Aktionsteil” im ÖBZ-Gelände mit buntem Spielepotpourri

Natürlich werden die Ergebnisse dann beim Sonntagscafé präsentiert!

  • Der Workshop wird von Renate Luz durchgeführt.
  • Bitte eine kleine Brotzeit mitbringen und auf wettergerechte Kleidung achten.
  • Die Veranstaltung richtet sich an Kinder von 8 bis 12 Jahren.
  • Anmeldung beim Münchner Umwelt-Zentrum e.V. im Ökologischen Bildungszentrum erforderlich.
  • 15 Plätze maximal
  • barrierefrei

//

Der Einführungs-Workshop für die Gärtnerinnen und Gärtner fand mit großer Resonanz statt. Mit den Kindern wurde dann ein Haiku-Workshop im Rahmen der Treffen der Umweltdetektive durchgeführt. Einige Haikus wurden auch als Audiofiles aufgenommen.