Upcycling-Wettbewerb

Im Rahmen der Plastik-Fasten-Kampagne 2018, die die Umweltstation Bildungszentrum für Familie, Umwelt und Kultur beim Kloster Roggenburg vom 19. Februar bis zum 18. März 2018 mit vielen Aktionen und ganz unterschiedlichen Kooperationspartnern durchführte, startete am 3. März 2018 ein Upcycling-Wettbewerb für Jugendliche.

In Kooperation mit der KLJB Roggenburg und dem Bildungszentrum Roggenburg trafen sich ca. 40 Jugendliche an diesem Samstag in den Werkstatträumen des Bildungszentrums. Über ein Quiz erfuhren die Jugendlichen zunächst einmal einiges über den Nutzen und die Gefahren von Kunststoffen.

Upcyclingwettbewerb der KLJB Roggenburg in Kooperation mit dem Bildungszentrum Roggenburg „Vermeiden ist besser“
Foto: Lena Bergbreiter, Bildungszentrum für Familie, Umwelt und Kultur am Kloster Roggenburg

Danach ging es ans Werkeln:

Präsentation der Ergebnisse, Foto: Lena Bergbreiter, Bildungszentrum für Familie, Umwelt und Kultur am Kloster Roggenburg

Bei der Arbeit, Foto: Lena Bergbreiter, Bildungszentrum für Familie, Umwelt und Kultur am Kloster Roggenburg

Ein Haufen mit Plastikmüll stapelt sich in der Mitte des Werkstattraumes: Joghurtbecher, Einwegflaschen, Schachteln,

Käseverpackungen, Plastikeimer, Duschbadflaschen, Cremedosen und vieles mehr waren hier zu finden. Alle Formen und Farben von Plastikmüll waren hier vertreten. Die Aufgabe für die Jugendlichen lautete den Plastikmüll upzucyceln. Also aus Wergwerfverpackungen einen Mehrwert heraus zu holen, indem etwas Dauerhaftes daraus produziert wird.

Mit viel Kreativität und Spaß gestalteten die Jugendlichen zum Beispiel eine Murmelbahn aus aneinander gereihten Flaschen, einen Lampenschirm aus Plastikbechern und Luftpolsterfolie, eine Puppe, eine aus alten Plastiktüten und -beuteln gehäkelten Tasche, einen Minikräutergarten zum Aufhängen, eine Bewässerungsstation für Keimlinge oder auch eine Vogeltränke.

Die Jugendlichen erkannten hier, dass vieles in unseren Abfalltonnen tatsächlich gar kein Müll ist, sondern diesen Sachen auf vielfältige Art und Weise ein zweiter Verwendungszweck und damit eine Langlebigkeit zugewiesen werden kann.

Preisübergabe, Lena Bergbreiter, Bildungszentrum für Familie, Umwelt und Kultur am Kloster Roggenburg

Die KLJB Roggenburg prämierte die von einer Jury in den Kategorien Nutzen, Schönheit und Originalität ausgewählten Kreationen im Rahmen der Abschlussveranstaltung dieser Plastik-Fasten-Kampagne am Sonntag, den 18. März um 15 Uhr. Hier wurden im Foyer des Bildungszentrums alle Ergebnisse der unterschiedlichen Plastik-Fasten-Aktionen ausgestellt. Neben unterschiedlichen Informationstischen des VerbraucherService Bayern, auf denen immer wieder Alternativen zu den Plastikverpackungen aufgezeigt wurden, bis zu den Ergebnissen der Müllsammelaktion um Roggenbug, weiteren Upcyclingideen etc. waren hier die Kunstwerken des Wettbewerbes für interessierte Besucher zu sehen. Ein bunter Tag mit einer offiziellen Preisübergabe durch den Vorstand der KLJB an die Gewinner war das Ergebnis dieses erfolgreichen Tages.